GESCHICHTE DES "CORAL SANTA TERESA"

Im März 1984 wurde die kulturelle Vereinigung "Coral Santa Teresa" durch eine Gruppe von "Musica a Capella"-Liebhabern innerhalb der Eltern-Vereinigung der Schule "El Carmelo" in Zaragoza (Spanien) . Repertoire beruht auf Werken berühmter Autoren, sowie auf der Suche, Adaptation und Interpretation von aragonesischen Capella-Meistern.

Seit ihrer Gründung leitet Herr Manuel Casares Enríquez die Vereinigung. Dies erlaubte ihm, die "Coral"-Stimmen sowie deren verschiedenen Möglichkeiten kennenzulernen. Der Eigenstil der Gruppe hat das Mitwirken bei wichtigen internationalen Musik-Wettbewerben ermöglicht, bei denen die spanische Polyphonie, die religiöse sowie die weltliche, sehr geschätzt wird.

Die Spezialisierung des "Coral" auf Renaissance- und Barock-Musik hat zu einer soliden Zusammenarbeit mit dem französischen professionellen Instrumental- Ensemble "Les Cuivres de Navarre" geführt, das Herr Jean Claude Fourticq dirigiert.

Bisher hat der "Coral Santa Teresa" die Anzahl von 830 Gastspielen überschritten. Das grosse Repertoire (mehr als 200 Werke, die die Jahrhunderte XIV bis XX umfassen) erlaubt ihm, monographische Programme in religiöser, weltlicher, populärer und weihnachtlicher Musik zu erstellen, wobei das letzte Kapitel mehr als 30 Werke beinhaltet.

Überaus hervorzuheben sind die Zyklen zur Einführung in die Musik, die durch verschiedene Institutionen gesponsorten kulturellen Programme, sowie die mehr als 20 Vorstellungen mit der Gruppe "Les Cuivres de Navarre". Dies sowohl in Frankreich als auch in Spanien. Des weiteren die Auswahl und Teilnahme an der "36. Rasegna Musicale Internationale" in Loreto (Italien), die Vorführung beim Papst Johannes Paul II in der Audienzhalle Paul VI des Vatikans, sowie die Teilnahme an den "Internationalen Zyklen f|r Religiöse Musik" auf Einladung des Kulturministeriums der Tschechischen Republik, die Vorführung in Choirs´ 99 in Faro- Algarve-Portugal, die Vorführung in International Wettkampf in Izegem-Flandes (Belgiem)

Gleichzeitig hat der "Coral Santa Teresa" verschiedene Einladungen von Gruppen und Institutionen aus Deutschland, Dänemark, Russland, Griechenland, und wiederum aus Italien, Frankreich aus Belgiem erhalten. Dessen Anwesenheitsmvglichkeiten sind jedoch limitiert wegen der Amateurnatur seiner Mitglieder und deren beruflichen Aktivitäten.

Zum anfanglichen Slogan "WIR HABEN FREUDE AM SINGEN" könnte man heute hinzuf|gen"... UND SIND DANKBAR, DASS UNS ZUGEHÖRT WIRD".
HOME

 

 
Free counter and web stats